Heißhunger

Buch: Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf bei Amazon...

Der Heißhunger ist einer der größten Quälgeister von Übergewichten.

Viele fragen sich, woher der mächtige Heißhunger kommen mag.

Heißhunger kann mehrere verschiedene Ursachen haben. Je nach Ursache gibt es auch verschiedene Wege, den Heißhunger zu besiegen.

Eine häufige Ursache für Heißhunger sind Diäten. Wenn man sich zu viel verbietet und zu wenig oder nicht die bevorzugten Nahrungsmittel isst, dann tritt Heißhunger als natürliche Folge des Mangelgefühls auf. Je strenger besonders geliebte Nahrungsmittel verboten sind, desto stärker wird der Heißhunger.

Heißhunger kann aber auch durch einen Mangel an bestimmten Nährstoffen auftreten. Dabei geht es einerseits um die sogenannten Makro-Nährstoffe: Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Aber vor allem geht es auch um die Mikro-Nährstoffe: Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

Gerade der Mangel an Mikronährstoffen kann mitunter sehr merkwürdige Heißhunger-Situationen hervorrufen: Da träumt die schwangere Vegetarierin plötzlich von dicken Steaks, weil sie Eisen und Proteine braucht. Der teilweise bizarre Heißhunger von Schwangeren ist sowieso berüchtigt. Er basiert meistens auf Mangel an Mikronährstoffen.

Etwas überraschend kann die Tatsache sein, dass Schokoladen-Heißhunger häufig auf einen Magnesium-Mangel zurück zu führen ist, weil Schokolade Magnesium enthält. Wenn man durch magnesiumreiche Nahrung oder Magnesium-Präparate den Magnesiumbedarf stillt, verschwindet der Schokoladen-Hunger oft ganz von alleine.

Abendlicher Heißhunger

Ein besonders hartnäckiger Heißhunger kann abends auftreten. Viele Menschen haben tagsüber keine Probleme mit ihrer Ernährung und abends packt sie mehrmals der Hunger und der Appetit. Alles was tagsüber gut funktioniert, läuft abends aus dem Ruder.

Die Ursache für den abendlichen Heißhunger ist noch nicht vollständig geklärt. Man kann wohl davon ausgehen, dass es viele Gründe dafür gibt, dass der Heißhunger ausgerechnet abends zuschlägt.

Ein wichtiger Grund für den abendlichen Heißhunger ist bestimmt, dass man tagsüber noch genug psychische Kraft hat, um den Versuchungen zu widerstehen. Abends wird man allmählich müde und es fällt schwerer zu widerstehen.

Auch wenn die Ursache für den abendlichen Heißhunger nicht vollständig geklärt ist, gibt es doch eine Methode, die bei den meisten Menschen sehr zuverlässig gegen den abendlichen Heißhunger hilft.

Wenn man bei der Abendmahlzeit weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet, drängt der Heißhunger anschließend weniger stark als mit einem kohlenhydratreichen Abendessen. Das mag am Insulin liegen, dass durch kohlenhydratreiche Mahlzeiten ausgeschüttet wird, aber dadurch wird nicht erklärt, warum Insulin abends stärkeren Heißhunger auslösen soll als tagsüber.

Die genaue physiologische Erklärung ist jedoch zweitrangig, so lange es funktioniert.

Wenn sich der Heißhunger trotz kohlenhydratarmer Abendmahlzeit meldet, kann man ein Glas Wasser trinken. Dabei können an einem Abend durchaus einige Gläser Wasser zusammenkommen. Das Wasser füllt nicht nur kurzfristig den Magen, sondern verbessert auch die Durchblutung des Gehirns und fördert die Endorphin-Ausschüttung, ganz ähnlich wie süße Snacks.

Gedanklich kann man dem abendlichen Heißhunger auch dadurch begegnen, dass man sich bewusst macht, dass man beim Ausruhen auf dem Sofa und beim Schlafen im Bett sehr gut Fett verbrennen kann, es sei denn man hat spätabends noch reichlich Kohlenhydrate verzehrt.



Home   -   Up