Fünf Mahlzeiten sind am besten zum Abnehmen

Buch: Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf bei Amazon...

Lange Zeit wurden zum Abnehmen fast von jedem Experten fünf Mahlzeiten täglich empfohlen. Diese fünf Mahlzeiten sollten sich aus drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten zusammensetzten.

Diese Empfehlung stammt einerseits aus dem Diabetesforschung und andererseits aus Erkenntnissen darüber, wie Menschen am leistungsfähigsten sein können.

Fünf Mahlzeiten dienen dazu, dass der Blutzuckerspiegel zu keiner Zeit des Tages deutlich abfällt.

Dadurch können Diabetiker indirekt Insulin einsparen. Sportler und schlanke Menschen sind optimal leistungsfähig, weil sie keine Leistungstiefs durch relativ niedrigen Blutzuckerspiegel haben.

Doch zum Abnehmen hat gerade der gleichmäßige Blutzuckerspiegel einige Nachteile. Denn wenn immer eine gute Menge Blutzuckerspiegel vorhanden ist, besteht kaum je der Bedarf, dass sich der Körper an den Fettpolstern bedient.

Wenn die Pausen zwischen den Mahlzeiten hingegen 5-6 Stunden dauern, dann sinkt der Blutzuckerspiegel vor der nächsten Mahlzeit spürbar ab. Beim gesunden Menschen ist diese Absenkung des Blutzuckerspiegels jedoch nicht zu stark, sondern in einem normalen Rahmen.

Durch den abgesenkten Blutzuckerspiegel wird in diesem Zeitraum vermehrt Körperfett abgebaut. Dieser Vorgang wird noch dadurch verstärkt, dass bei jeder Mahlzeit Insulin ausgeschüttet wird, vor allem um den angestiegenen Blutzucker wieder zu senken. Das Insulin verlangsamt jedoch auch die Fettverbrennung für etwa 3-6 Stunden um etwa ein Drittel. Erst danach findet die Fettverbrennung wieder in vollem Umfang statt.

Viele Übergewichtige halten längere Pausen zwischen den Mahlzeiten auch besser aus als schlanke Menschen. Sie brauchen dann gar keinen Imbiss zwischendurch, weil es keine ausgeprägten Hungerlöcher gibt.

Ob das Optimale nun drei, vier oder fünf Mahlzeiten sind, hängt letztlich von der persönlichen Situation ab.

Wenn man sehr viel Sport treibt, ist es auch bei Übergewicht sinnvoll, zwischendrin eine kleine Stärkung einzunehmen, sobald man sich schwächer fühlt.

Eine lange Pause zwischen den Mahlzeiten sollte auch nicht dazu führen, dass man bei der nächsten Mahlzeit stark ausgehungert ist, und deswegen große Mengen vertilgt.

Am besten probiert man aus, wie viele Mahlzeiten einem am besten bekommen und möglichst gut beim Abnehmen helfen. Die Zahl der Mahlzeiten kann auch von Tag zu Tag verschieden sein.

Als Zwischenmahlzeit sollte man möglichst keinen Schokoriegel oder ähnliche kalorienreiche Nahrung mit geringer Sättigungswirkung essen. Besser geeignet ist hierfür Obst oder ein Joghurt.



Home   -   Up