Belohnungen helfen beim Abnehmen

Buch: Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf bei Amazon...

Ein wichtiges Hilfsmittel für die Motivation sind Belohnungen.

Belohnungen sind so wichtig, dass es auch ein im Körper eingebautes Belohnungssystem gibt.

Viele Hormone dienen ausschließlich der Belohnung, beispielsweise die Endorphine. Diese Hormone werden auch ausgeschüttet, wenn wir etwas tun, das der Körper von uns will.

Dazu gehört auch das Essen von süßen und fetten Nahrungsmitteln. Dabei ist in unseren üppigen Zeiten eine extra Belohnung fürs Schlecken ziemlich fehl am Platz.

Eher bräuchten wir eine Belohnung fürs Nicht-Essen von kalorienreichen Nahrungsmitteln und die Mäßigung. Aber das hat die Natur nicht so einfach vorgesehen.

Daher müssen wir uns selbst belohnen, wenn wir unsere Abnehmziele erreichen.

Bei den Belohnungen sollten wir aber unbedingt beachten, dass wir uns nicht nur belohnen, wenn wir ein oder mehrere Kilos abgenommen haben. In diesem Fall brauchen wir kaum eine Belohnung, denn die Freude ist ganz von selbst so groß, dass sie wie eine Belohnung wirkt.

Viel wichtiger sind Belohnungen, wenn Sie Ihren Abnehmplan tapfer einhalten, also vernünftig essen und sich regelmäßig bewegen. Dabei ist es für die Belohnung egal, ob Sie abgenommen haben oder nicht.

Für regelmäßigen Sport oder vernünftige Ernährung haben Sie eine Belohnung verdient. Und wenn die Waage gerade mal wieder still steht, vielleicht weil Sie Muskeln aufbauen, dann ist die Belohnung umso wichtiger.

Kalorienfreie Belohnungen

Bei den Belohnungen während Ihres Abnehmvorhabens ist es wichtig, dass die Belohnungen kalorienfrei sind.

Für Nahrung belohnt Sie der Körper schon von ganz alleine, auch wenn es ungesunde, dickmachende Nahrungsmittel sind.

Aber wenn Sie sich beispielsweise mit Schokolade dafür belohnen würden, dass Sie auf Schokolade verzichtet haben, dann wäre das paradox und kontraproduktiv.

Die Belohnungen, die Sie jetzt brauchen, sind unabhängig vom Essen.

Gönnen Sie sich zur Belohnung, was Ihnen besonders viel Freude macht. Was das ist, hängt natürlich von Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Daher können die folgenden Beispiele nur unverbindliche Vorschläge sein. Wenn Sie bessere Belohnungen für sich wissen, dann wählen Sie diese.

Erfreuliche Belohnungen können beispielsweise sein:

·         ein Spaziergang oder Ausflug

·         ein Besuch im Thermalbad oder in der Sauna

·         eine Massage

·         ein duftendes Körperöl

·         ein neues Kleid

·         ein Treffen mit Freunden

·         ein Kinobesuch

·         Tanzen gehen

·         ein Glas Wasser

Ein Glas Wasser als Belohnung

Wasser als Belohnung ist ein ganz besonderer Trick, um erfolgreich abnehmen zu können.

Natürlich stellt ein Glas Wasser keine sehr große Belohnung dar. Es ist eher als kleine Belohnung zwischendurch geeignet.

Vielleicht klingt es für Sie wie eine Verhöhnung, wie man dieses geschmacklose Getränk, diesen Inbegriff der Schlankgetränke, als Belohnung betrachten kann.

Doch der Körper empfindet ein Glas Wasser durchaus als Belohnung. Er braucht Wasser, um die Nährstoffe darin zu lösen und um die Körperzellen mit ausreichend Flüssigkeit zu füllen. Wasser hilft dem Körper, die vorhandene Glukose zum Gehirn zu transportieren und den gesamten Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Es wirkt anregend und belebend. Weil Wasser so lebenswichtig ist, schüttet der Körper die Belohnungshormone Endorphine aus, sobald man Wasser trinkt.

Wasser wirkt auf den Körper und die Seele also fast so verführerisch wie Schokolade oder andere Leckereien.

Wasser hat nur ein Imageproblem. Zwar wurde seine hohe Bedeutung in den letzten Jahrzehnten durchaus erkannt, aber am Wasser hängt die Vorstellung der asketischen Gesundkost. Wer es sich gönnen kann, trinkt süß oder anderweitig geschmackvoll.

Wie bei so vielem ist aber auch der fehlende Geschmack von Wasser eine reine Gewohnheitssache.

Versuchen Sie es. Am besten mit schlichtem Leitungswasser, denn das haben Sie immer im Haus. Mineralwasser aus der Flasche ist aber auch geeignet, wenn Sie gerne Geld für Ihre Getränke ausgeben.

Trinken Sie täglich 6 bis 10 Gläser Wasser. Vor jeder Mahlzeit zwei Gläser und zwischendrin, wann immer Sie eine kleine Belohnung brauchen oder durstig sind. Auch bei Heißhunger kann Wasser gut helfen.

Wenn Sie viel Sport treiben oder aus anderen Gründen viel schwitzen, brauchen sie noch mehr Wasser. Folgen Sie dann Ihrem Durst.

Bei großen Wassermengen ist es sinnvoll, dem Wasser eine winzige Menge gutes Meersalz hinzuzufügen, damit Sie genügend Mineralien haben. Bewährt haben sich zwei kleine Prisen Salz auf einen Liter Wasser, wenn Sie ansonsten normal salzhaltig essen.

Am Anfang ist das Wasser wahrscheinlich nur eine geschmacksarme Flüssigkeitsaufnahme für Sie.

Aber nach und nach schmeckt es immer besser. Sie werden die Frische schätzen lernen, die Wirkung, die es auf Ihren Organismus hat.

Besonders erfreulich am Wasser ist, dass Sie nach Herzenslust viel davon trinken können. Es macht Sie schlank und nicht dick.

Ein weiterer Vorteil an reichlichem Wassergenuss ist auch, dass Sie sich nicht salzarm ernähren müssen, wenn Sie viel Wasser trinken. Salzarme Ernährung ist nur sinnvoll, wenn Sie eine Unterversorgung mit Wasser haben. Sie können Ihr Essen also ganz normal salzen, wenn Sie viel Wasser trinken.

Wenn Sie sich erst einmal ans Wassertrinken gewöhnt haben, wird es ein großer Genuss für Sie sein. Es schmeckt lecker und tut gut.  Eine wunderbare Belohnung für Sie.

 

Bitte beachten!

Sofern Sie auf ausreichende Salzzufuhr achten, können Sie auch unbesorgt große Mengen Wasser trinken. Warnungen vor zu großem Wasser-Konsum betreffen Wassertrinken ohne gleichzeitige Salzzufuhr.

Bei Wasser als Belohnung geht es vor allem um Genusstrinken und nicht um Wetttrinken extremer Mengen, was gerne als Warnung genommen wird und sicherlich ungesund ist.


 



Home   -   Up