Abnehmerfolge erkennt man immer am Gewicht

Buch: Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf bei Amazon...

Für die meisten Abnehmwilligen ist die Waage das Maß aller Dinge.

Mithilfe der Waage stellen sie fest, ob ihr Abnehmvorhaben von Erfolg gekrönt ist oder nicht.

Doch die Waage kann nicht zwischen verschiedenen Körpermaterialien unterscheiden und das führt zu Verfälschungen bei der Beurteilung des Erfolges.

Muskelmasse ist nämlich deutlich schwerer als Körperfett.

Wenn man Sport treibt, um abzunehmen, dann ist es ein großer Erfolg, wenn die Muskelmasse zunimmt. Durch die vermehrte Muskelmasse verbraucht man sogar im Ruhezustand mehr Kalorien als zuvor. Außerdem sorgen Muskeln für einen straffen, beweglichen Körper.

Doch wenn man Muskelmasse gewonnen hat, wiegt man mehr als zuvor, selbst wenn man etwas Fett abgenommen hat.

Auf der Waage zeigt sich dann eine Gewichtszunahme, ein Stillstand oder nur eine sehr geringe Abnahme.

Wenn man nicht weiß, dass Muskeln schwerer sind als Fett, kann dies sehr frustrierend sein.

Es gibt auch noch andere Faktoren, die Einfluss auf das Körpergewicht haben, aber unabhängig vom Fett sind.

Wenn man salzreich isst, wird mehr Wasser im Körper eingelagert. Schon eine einzige salzreiche Mahlzeit kann bis zu einem Kilo Gewichtzunahme durch Wasser bringen. Nach wenigen Tagen verliert sich die Wassereinlagerung meistens wieder.

Auch vermehrtes Östrogen kann die Wassereinlagerung fördern, vor allem in der Bauchregion aber auch an den Beinen. Daher nehmen viele Frauen vor der Periode ein bis drei Kilo zu. Nach der Periode verschwindet dieses Extragewicht meist von selbst wieder.

Die Waage gibt also nur bedingt darüber Auskunft, ob man erfolgreich abnimmt oder nicht.



Home   -   Up